Sie sind hier: immobilienfinanzierung.com > Presse
Mittwoch, den 20. November 2019

Zinsen für Baukredite sind erneut gesunken

15.08.2011 - Zinsen für Baukredite sind erneut gesunken

Auch wenn die Finanzwelt tendenziell mit eher steigenden Bauzinsen gerechnet hat, sind diese in den letzten Wochen aufgrund der Turbulenzen an den Aktienmärkten erneut gesunken, wie aus einer Pressemitteilung des Baugeldvermittlers Enderlein hervorgeht. Manfred Hölscher von Enderlein beschreibt darin, dass man ein Baudarlehen mit einer Zinsbindung von 5 Jahren bereits ab einem Zinssatz von 2,50% p.a. und damit einen Prozentpunkt günstiger als vor dem Sommer 2011 bekommen kann. Dies liegt nach Hölschers Ansicht vor allem daran, dass die Anleger im Zuge der Probleme am Aktienmarkt auch wieder in sichere Bundesanleihen fliehen, was deren Rendite nach unten treibt und damit auch Baudarlehen günstiger macht.
Auch Baukredite mit längerer Zinsbindung sind günstiger geworden
Neben den Baudarlehen mit kurzer Zinsbindung sind auch andere Immobilienfinanzierungen günstiger geworden. So lassen sich entsprechende Kredite mit einer Zinsbindung von 10 Jahren aktuell für knapp 3,30% Zinsen pro Jahr bekommen, wohingegen diese im Frühjahr noch 0,5 Prozentpunkte teurer gewesen seien, so Hölscher. Darüber hinaus sei es empfehlenswert, sich auch Angebote mit einer Zinsbindung von bis zu 30 Jahren anzuschauen, denn diese seien oftmals nicht so viel teurer als Darlehen mit 15-20 Jahren Zinsbindung, jedoch bis zur Schuldenfreiheit günstige Konditionen garantieren könnten. Wer zudem zu günstigen Zinskonditionen eine Baufinanzierung in Angriff nehme, solle die Ersparnis in eine hohe Tilgung von ca. 2,5% investieren, um den Kredit letztlich eher abzahlen zu können, hieß es weiter. Möchte man aktuell also eine Immobilienfinanzierung in Anspruch nehmen, kann man sich auf attraktive Konditionen freuen und viel Geld einsparen. 

Anzeigen