Sie sind hier: immobilienfinanzierung.com > Presse
Donnerstag, den 14. November 2019

Solarförderung könnte ab 2013 weiter sinken

14.06.2012 - Solarförderung könnte ab 2013 weiter sinken

Wer eine Photovoltaikanlage auf seinem Dach oder auf einer Freifläche installiert, bekommt eine staatliche Förderung in Form der Einspeisevergütung. Nun plant die Regierungskoalition laut einer Mitteilung der Nachrichtenagentur „Reuters“ jedoch, die Förderung im Jahr 2013 weiter deutlich abzusenken. Demnach äußerte der stellvertretende Unions-Fraktionschef Michael Fuchs gegenüber der „Bild“-Zeitung, dass die Absenkung der Förderung an die Preissenkungen für Solaranlagen gekoppelt werden sollte. Somit könnte eine Kürzung um 20-25% pro Jahr erfolgen, hieß es weiter.
Auch ein Auslaufen der Förderung ist nicht ausgeschlossen
Die Diskussionen innerhalb der Koalition scheinen sogar noch weiter zu gehen. So konkretisierte der FDP-Energieexperte Klaus Breil seine Überlegungen dahingehend, dass die Förderung für Freilandflächen schon im nächsten Jahr auslaufen könne. Bis zum Jahr 2015 sei es dann sogar möglich, dass auch die Förderung von Solaranlagen auf dem Dach ein Ende finde. Dafür müssten allerdings die Preise von Solaranlagen weiter sinken, wurde berichtet. Das Vermittlungsverfahren zwischen Bundesrat und Bundestag muss nun zu einer entsprechenden Lösung kommen. Der Bundesrat hatte zuletzt gegen die Kürzungspläne der Bundesregierung bei der Solarförderung votiert und damit das Inkrafttreten eines entsprechenden Gesetzes verhindert. Es bleibt nun abzuwarten, zu welcher Lösung die einzelnen Parteien kommen werden.

Bild © anweber - Fotolia.com

Anzeigen