Sie sind hier: immobilienfinanzierung.com > Presse
Dienstag, den 19. November 2019

KfW sieht Wohnungsneubau weiterhin im Wachstum

19.07.2011 - KfW sieht Wohnungsneubau weiterhin im Wachstum

Die KfW beobachtet in regelmäßigen Abständen den Markt für Bauinvestitionen und kann laut einer Pressemitteilung auch für das erste Quartal 2011 erfreuliche Ergebnisse präsentieren. So stiegen die Investitionen im ersten Quartal 2011 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 12,6%, wobei sowohl der Wohnungsbau (plus 11,4%) als auch der Nichtwohnungsbau (plus 14,2%) einen starken Anteil daran hatten. Der KfW-Indikator Eigenheimbau (KIEB), den die KfW regelmäßig für die „Wirtschaftswoche“ berechnet, zeigte aktuell jedoch eine minimale Trübung der Stimmung, denn nur noch 34,9% der von der KfW über einen Kredit geförderten Personen plante im Mai 2011 einen Neubau oder den Erwerb einer neu gebauten Immobilie, wobei dieser Wert zwar um 2,3 Prozentpunkte unter dem Wert für den April 2011, jedoch immer noch 1,2 Prozentpunkte über der Marke von Mai 2010 lag.

KfW-Chefvolkswirt erwartet auch weiterhin eine positive Entwicklung

Die Ergebnisse wurden von Dr. Norbert Irsch, dem Chefvolkswirt der KfW Bank kommentiert, der auch weiterhin eine positive Entwicklung auf dem Markt für Wohnungsneubauten sieht. Trotzdem würde auch das jetzige Niveau nicht komplett ausreichen, um den zukünftigen Bedarf an energieeffizientem und altersgerechten Wohnraum zu decken, hieß es weiter. Nun stellt sich natürlich die Frage, ob die Politik hier eventuell durch weitere Förderungen gegensteuert oder ob das Problem anderweitig gelöst werden kann.   

Anzeigen