Sie sind hier: immobilienfinanzierung.com > Presse
Dienstag, den 19. November 2019

Hypoport-Preisindex zeigt weitere Immobilienpreissteigerungen

13.10.2011 - Hypoport-Preisindex zeigt weitere Immobilienpreissteigerungen

Dass Immobilien im Zuge der Euro-Krise als sehr gute Alternative für Anleger gelten, ist momentan keine Besonderheit mehr, jedoch stellt die Preisentwicklung im Immobilienbereich trotzdem ein verblüffendes Phänomen dar. Einer Pressemitteilung der „Hypoport AG“ zufolge ist der Preisindex des Unternehmens für Immobilien im September 2011 um 1,16% angestiegen, was eindeutig zeigt, dass Immobilien auch weiterhin teurer werden. Bestandsbauten legten dabei besonders zu und verzeichneten einen Preisanstieg um 2,44%, wohingegen Neubauten im Vergleich zum Vormonat durchschnittlich um 1,22% teurer wurden. Lediglich die Preise für Eigentumswohnungen gingen mit einem Minus von 0,06% minimal zurück, hieß es weiter.
Vielfältige Gründe für den Preisanstieg vermutet
Bei der Interpretation des Ergebnisses werden in der Pressemitteilung mehrere Gründe angeführt. Zum Einen würden sehr viele Anleger aufgrund der unsicheren Finanzsituation in Europa auf Realwerte wie Immobilien oder Gold setzen und zum Anderen seien in der Vergangenheit vor allem Bestandsimmobilien stark unterbewertet gewesen. Ferner lägen die Finanzierungszinsen sehr niedrig und die Baupreise stiegen an, was immer mehr Anleger auf den Plan rufe und so zu den beobachteten Preissteigerungen in diesem Bereich führe. Aktuell sei zwar noch keine Marktüberhitzung zu befürchten, aber man rät den Anlegern, den Immobilienmarkt weiterhin aufmerksam zu bobachten, um entsprechend reagieren zu können, falls etwas passiert.

Anzeigen