Sie sind hier: immobilienfinanzierung.com > Presse
Donnerstag, den 19. September 2019

Hausbau: Zusatzkosten durch Bereitstellungszinsen vermeiden

04.08.2011 - Hausbau: Zusatzkosten durch Bereitstellungszinsen vermeiden

Ein Hausbau ist kein Zuckerschlecken. Gleiches gilt für die Immobilienfinanzierung. Bauherren müssen jederzeit mit Unwägbarkeiten rechnen, die das Vorhaben verzögern und damit gegebenenfalls sogar verteuern. Typische Stolpersteine sind zum Beispiel Lieferschwierigkeiten, die Witterungsverhältnisse oder aber Materialengpässe. Darauf macht aktuell die comdirect Bank aufmerksam und gibt Tipps, wie bei der Baufinanzierung unnötige Zusatzkosten vermieden werden können.
 
Doppelbelastung lässt wenig Spielraum
 
„Das Projekt Eigenheim kann für Bauherren schnell zur Belastungsprobe werden: Fallen nicht eingeplante Zusatzkosten an, wird das Vorhaben häufig zum finanziellen Kraftakt oder droht gar zu scheitern“, heißt es in der Pressemitteilung. Der Leiter des Bereichs Baufinanzierung bei der comdirect Bank, Tobias Lücke, weist in dem Zusammenhang vor allem auf die Doppelbelastung hin, die Miete und Baukosten darstellen. Spielraum für zusätzliche Ausgaben bleibe den meisten Häuslebauern nicht. Umso problematischer sind Gebühren, die nur deshalb in Rechnung gestellt werden, weil das Darlehen von der Bank bereitgestellt, aber noch nicht vom Kunden abgerufen wird bzw. abgerufen werden kann. Das passiert ganz schnell, wenn einzelne Bauabschnitte nicht so erfolgen, wie anfangs geplant.
 
Bereitstellungszinsfreie Zeit beachten
 
Die comdirect Bank rät daher, bei einer Immobilienfinanzierung nicht ausschließlich darauf zu achten, dass der Darlehenszins niedrig ist. „Wichtig ist auch“, so Tobias Lücke, „die Höhe der Bereitstellungszinsen und die Dauer der bereitstellungszinsfreien Zeit im Blick zu behalten.“ Im günstigsten Fall erhebt die Bank für bis zu 24 Monate keine Gebühr für die Bereitstellung. „Anderenfalls können sich diese Zusatzkosten als enorme Kostentreiber erweisen und den Zinsvorteil minimieren“, sagt der Experte. Er empfiehlt angehenden Häuslebauern, sich von unabhängiger Seite beraten zu lassen, um so die günstigsten Konditionen für Baukredit und Bereitstellungsgebühren zu finden.

Anzeigen