Sie sind hier: immobilienfinanzierung.com > Presse
Donnerstag, den 19. September 2019

Finanztest nimmt Bausparverträge näher unter die Lupe

15.11.2011 - Finanztest nimmt Bausparverträge näher unter die Lupe

Als Sparprodukt ist ein Bausparvertrag generell nicht mit den besten Renditen ausgestattet, aber man kann sich auf diesem Weg ein günstiges Baudarlehen für die Zukunft besorgen, welches sich auch geschickt für Modernisierungen am eigenen Haus einsetzen lässt. Aus diesem Grund hat sich die Zeitschrift Finanztest die verschiedenen Bausparverträge in einem groß angelegten Test etwas genauer angeschaut und die Ergebnisse auf „test.de“ veröffentlicht. Demnach können Bausparkassen bereits heute ein Darlehen mit Zinssätzen von 2,75% bis 3,75% pro Jahr zusagen, welches erst in einigen Jahren ausgezahlt wird. In Bezug auf die Kosten gibt es jedoch enorme Unterschiede, wird erklärt.

Die Kostenunterschiede fallen sehr deutlich aus

In ihrem groß angelegten Test hat die Redaktion der Zeitschrift bestimmte Modellfälle entwickelt und anhand derer die Konditionen der einzelnen Anbieter ermittelt. Dabei kam heraus, dass Kunden je nach Fall zwischen 800 und 1.800 Euro einsparen können, wenn sie ein Angebot der Testsieger nutzten statt auf einen Anbieter am Ende des Testfeldes zu setzen. Besonders überzeugend waren demnach die Angebote von Signal Iduna, Wüstenrot und der Alten Leipziger. Somit dürfte es klar ersichtlich sein, dass man sich auf jeden Fall vorher einen Vergleich der verschiedenen Anbieter anschauen sollte, um sich sein Modernisierungsdarlehen für die Zukunft zu möglichst günstigen Konditionen sichern zu können.
Bild © FM2 - Fotolia.com

Anzeigen