Sie sind hier: immobilienfinanzierung.com > Presse
Freitag, den 18. Oktober 2019

DENA zeigt Sparpotenzial von energetischen Sanierungen auf

12.11.2012 - DENA zeigt Sparpotenzial von energetischen Sanierungen auf

Eine energetische Sanierung des eigenen Hauses kann die regelmäßigen Energiekosten deutlich senken. Trotzdem scheuen viele Hausbesitzer die vermeintlich teuren Sanierungen und zahlen lieber regelmäßig größere Beträge zur Beheizung. Laut einer Pressemitteilung der Deutschen Energie-Agentur GmbH (DENA) haben sich die Heizkosten für eine vierköpfige Familie in einem unsanierten Einfamilienhaus in den letzten 10 Jahren durchschnittlich von 1.365 Euro auf 2.730 Euro verdoppelt. Ferner sei davon auszugehen, dass die Kosten auch in Zukunft weiter steigen werden, hieß es. Eine Berechnung der DENA zeigt zudem deutlich auf, wie viel Geld sich bei der Sanierung zu einem Effizienzhaus 55 sparen lässt.


 
Zu Beginn sind hohe Investitionen notwendig

Für die wichtigsten Maßnahmen wie die Dämmung des Dachs und der Außenwände sowie neue Verglasungen und den Austausch der Heizungsanlage veranschlagt die DENA Kosten von rund 64.000 Euro. Als energetische Mehrkosten müssen im Vergleich zu einer normalen Sanierung dabei 30.000 Euro angesetzt werden. Trotzdem lohnt sich die energetische Sanierung zu einem Effizienzhaus 55, welches nur noch ungefähr 50 Kilowattstunden Energieverbrauch pro Quadratmeter mit sich bringt. In einer Beispielrechnung geht die DENA von einem jährlichen Energie-Preisanstieg von 3% aus und errechnet nach 10 Jahren eine Ersparnis von 24.830 Euro. Nach 15 Jahren liege dieser Wert sogar schon bei 40.300 Euro, um nach 20 Jahren mit einer beeindruckenden Höhe von 58.190 Euro auftrumpfen zu können.

Bereits zu Beginn mit einem Energieberater arbeiten

Die DENA empfiehlt zudem, gleich zu Beginn einen Energieberater in Anspruch zu nehmen, um die erforderlichen Maßnahmen koordinieren zu können. Ferner sei es ratsam, nach dem DENA-Gütesiegel-Effizienzhaus zu fragen. Wer hier eine Zertifizierung vereinbart, braucht sich später keine Gedanken um die Kontrolle der Energieeinsparung machen, denn dies übernimmt dann ein entsprechender Gutachter. Mit den richtigen Maßnahmen lassen sich also die Energiekosten deutlich absenken. Hohe Investitionen stehen hierbei einem enormen Einsparpotenzial gegenüber.  


Bildquelle: Deutsche Energie-Agentur GmbH (DENA)

Anzeigen