Sie sind hier: immobilienfinanzierung.com > Lexikon
Donnerstag, den 21. Juni 2018

Lexikon

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Prolongation

Der Begriff Prolongation kommt aus dem Lateinischen und lässt sich mit Verlängerung übersetzen. Unter einer Prolongation versteht man im Kreditwesen, dass der Kreditnehmer bei einer Anschlussfinanzierung das Angebot des Kreditgebers über die neuen Konditionen des bisherigen Kredits akzeptiert und das Darlehen somit weiterläuft. Eine Anschlussfinanzierung wird immer dann notwendig, wenn die bisherige Zinsbindung eines Darlehens ausläuft, die Kreditschuld aber noch nicht vollständig beglichen ist. In der Praxis kommt dieses Szenario häufig vor, da die Zinsbindung meistens zeitlich geringer als die Kreditdauer ausfällt. Neben der Prolongation kann man bei einer Anschlussfinanzierung aber auch eine Umschuldung vornehmen, also durch die Aufnahme eines neuen Kredits den bisherigen Kredit ablösen. Dies lohnt sich immer dann, wenn andere Banken verglichen mit dem bisherigen Kreditgeber attraktivere Konditionen anbieten.  

zum Lexikon

Anzeigen