Sie sind hier: immobilienfinanzierung.com > Lexikon
Donnerstag, den 21. Juni 2018

Lexikon

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Gesamtbaufinanzierung

Die Gesamtbaufinanzierung wird häufig auch als „Finanzierung aus einer Hand“ bezeichnet. Hierbei wird die Finanzierung eines Bauvorhabens über eine Bank abgewickelt, auch wenn man verschiedene Darlehen bei unterschiedlichen Bankinstituten abschließt. So wird beispielsweise die Abwicklung eines Kredits bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau ebenfalls bei der Bank vorgenommen. Hierbei leitet die jeweilige Bank den Antrag für ein KfW-Darlehen weiter und zahlt die Kreditsumme bei positivem Bescheid auch aus. Der Vorteil einer Gesamtbaufinanzierung liegt darin, dass sich dadurch die Bearbeitungszeit für die Darlehensunterlagen verkürzen lässt. Außerdem muss man bestimmte Unterlagen nur einmal einreichen und nicht mehrmals, wie dies der Fall wäre, wenn die Darlehen bei unterschiedlichen Bankinstituten bearbeitet würden. Auch eine eventuell notwendige Eintragung einer Grundschuld in das Grundbuch muss nur einmal vorgenommen werden, da die verschiedenen Gläubiger als Gesamtgläubiger in dem Grundbuch auftreten. Nicht zuletzt ist eine Gesamtbaufinanzierung aber auch von Vorteil, da hierdurch ein besserer Überblick über die gesamten Finanzierungsmaßnahmen gewährleistet ist, verglichen mit einer Bearbeitung durch verschiedene Banken und Ansprechpartner.

zum Lexikon

Anzeigen