Sie sind hier: immobilienfinanzierung.com > Lexikon
Mittwoch, den 26. September 2018

Lexikon

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Fertighaus

Unter einem Fertighaus versteht man ein Haus, das aus industriell vorgefertigten Bauteilen besteht. Diese bereits fertig gebauten Bauteile werden auf der Baustelle nur noch zusammengesetzt. Eine spezielle Form ist das Ausbauhaus. Hierbei handelt es sich zwar auch um ein Fertighaus, allerdings wird der Innenausbau vom Käufer beziehungsweise Bauherren selbst übernommen. Oftmals wird beim Ausbauhaus die äußere Hülle des Gebäudes komplett vorgebaut, dies beinhaltet auch die Fenster und den Außenputz. Daneben kann man sich aber auch für verschiedene Modelle hinsichtlich der Ausbaustufen entscheiden. So gibt es Ausbauhäuser, bei denen die Installation der Elektroanlagen schon mit inbegriffen ist. Fertighäuser lassen sich ferner auch als „schlüsselfertige Häuser“ kaufen. Bei diesen Gebäuden sind sämtliche Ausbauarbeiten in der Regel bereits vom Anbieter vorgenommen wurden. Als Käufer muss man aber trotzdem Acht geben, denn der Begriff „schlüsselfertiges Haus“ ist nicht geschützt und wird aus diesem Grund von den Anbietern auch unterschiedlich ausgelegt. Mitunter sind solche Fertighäuser nicht vollständig ausgebaut, da beispielsweise Bodenbeläge oder Tapeten fehlen. Ein Vorteil von Fertighäusern liegt in der vergleichsweise schnellen Bauzeit. Dafür ist oftmals die individuelle Ausgestaltung der Architektur des Hauses durch die vorgefertigten Bauteile stärker begrenzt.

zum Lexikon

Anzeigen