Sie sind hier: immobilienfinanzierung.com > Startseite > Immobilienfinanzierung Vergleich > ING-DiBa
Mittwoch, den 01. Oktober 2014





ING-DiBa Direkt Baufinanzierung


Die ING-DiBa ist eine Direktbank mit Sitz in Frankfurt/Main und Tochter der niederländischen ING Groep. In Deutschland ist das Unternehmen vor allem für sein attraktives Girokonto, Tagesgeldkonto und diverse Anlageprodukte bekannt. Darüber hinaus zählen aber auch Baudarlehen zum Portfolio der ING, die diese Finanzierungslösungen in Form von Neufinanzierungen (Direkt-Baufinanzierung), Anschlussfinanzierungen, Forward-Darlehen und Wohnkrediten anbietet.


Die Vorteile der ING-DiBa Direkt-Baufinanzierung

  • Attraktive Zinsen und Zinsrabatte
  • Zinsfestschreibung über 5, 10 oder 15 Jahre
  • Tilgung zwischen 1 und 10 Prozent p.a. frei wählbar
  • kostenlose Sondertilgung bis zu 5 Prozent p.a.
  • 6 Monate zinsfreie Bereitstellung

zum Anbieter

 
Baugeld mit attraktiven Zinsen sichern
Baugeld ist so günstig wie lange nicht mehr: Auch bei der ING-DiBa können Häuslebauer für deutlich unter 3 Prozent effektiv finanzieren (2,68 Prozent p.a. effektiv, Sollzinsbindung 5 Jahre, 50% Beleihung, 1% Tilgung). Darüber hinaus können clevere Bauherren aber noch deutlich mehr sparen, wenn sie ein Förderdarlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) in ihr Darlehen einbinden lassen. Die KfW-Kredite bieten von sich aus schon besonders günstige Konditionen, die ING-DiBa gewährt zusätzlich noch einen Zinsrabatt von 0,40 Prozent. Zudem kann mithilfe von KfW-Krediten der Eigenmittelanteil signifikant erhöht werden, was den Beleihungsauflauf vergrößert und die Finanzierung damit günstiger macht. Ein weiteres Plus: Das Darlehen wird sechs Monate lang zinsfrei bereitgestellt, was insbesondere Bauherren einen kleinen finanziellen Puffer verschafft.
Flexible Tilgungsoptionen
In Sachen Tilgung zeigt sich das Baudarlehen der ING-DiBa flexibel. So können Darlehensnehmer selbst die Höhe ihrer Tilgung im Rahmen von 1 bis 10 Prozent p.a. wählen. Experten raten, wenn möglich mit einer höheren Tilgung zu starten, um gleich zu Beginn den Restschuldbetrag schnell zu reduzieren. Wer lediglich eine Tilgung von 1 Prozent ansetzt, zahlt zwar zunächst geringere Monatsraten – dafür verlängert sich jedoch die Laufzeit oder es bleibt ein größerer Restschuldbetrag, weil ein großer Teil der monatlichen Raten Zinszahlungen sind und nur ein geringer Teil der eigentlichen Tilgung dient. Darüber hinaus ermöglicht die ING-DiBa jährlich bis zu 5 Prozent Sonderzahlungen, ohne dass dafür Kosten anfallen. Wer sich in der Lage befindet Sonderzahlungen zu leisten, sollte diese Option auch so schnell und oft wie möglich nutzen – auf diese Weise kann der Restschuldbetrag schneller reduziert werden und der Tilgungsanteil an den monatlichen Raten steigt schneller an.
Bestmöglicher Service
Nicht nur die Konditionen der ING-DiBa Baufinanzierung können sich sehen lassen, auch im Hinblick auf den Service überzeugt die Direktbank. So erhielt die ING-Diba in diesem Jahr (Stand: 09/2011) bereits zum vierten Mal in Folge die Auszeichnung „bester Service Direkt-Baufinanzierer“ im Test des Deutschen Instituts für Service-Qualität 04/11, durchgeführt im Auftrag von Focus Money. Besonders beeindruckt zeigten sich die Tester von den guten Beratungsleistungen im Angebots- und Beratungsprozess sowie bei der Telefon- und E-Mail-Beratung.
Fazit
Die Baufinanzierung der ING-DiBa überzeugt mit niedrigen Zinsen, ausreichend Flexibilität und zusätzlichen attraktiven Rabatten. Besonders hervorzuheben ist der bereits mehrfach preisgekrönte Service, den viele Bauherren in spe bei Direktbanken gar nicht vermuten. Es lohnt sich also in jedem Fall, sich zumindest ein unverbindliches Angebot erstellen zu lassen.

zum Anbieter zum Vergleich

Anzeige