Sie sind hier: immobilienfinanzierung.com > Versicherungen > Hausratversicherung
Freitag, den 24. Oktober 2014

Hausratversicherung

Besonders auf die Versicherungssumme achten

Bei einer Hausratversicherung erhalten Sie einen Schutz vor finanziellen Kosten, die sich durch die Beschädigung von Einrichtungs- und Gebrauchsgegenstände in der Wohnung ergeben. Dinge, wie beispielsweise Möbel, Haushaltselektronikgegenstände oder Kleidung sind durch diese Versicherungsform gegen die folgenden Schadensarten versichert:
 
  • Feuer
  • Leitungswasser
  • Sturm
  • Hagel
  • Einbruch
  • Raub
  • Vandalismus
 
Eine Hausratversicherung ist eine Neuwertversicherung, dies bedeutet, falls es zu einem Schadensfall kommt, der durch die Hausratversicherung abgedeckt ist, erhalten Sie die Kosten, die dem Neuwert entsprechen.
 
Weitere Kostenübernahmen bei einer Hausratversicherung
 
Als Versicherter erhalten Sie nicht nur eine Kostenübernahme für die konkreten Schäden, sondern auch für sich zusätzliche ergebene Kostenfaktoren. Hierzu zählen beispielsweise die Kosten, die durch das Aufräumen nach Schadenseintritt entstehen oder durch eventuelle Hotelübernachtungen, da die Wohnung zeitweilig nicht bewohnbar ist.
 
Fahrrad mitversichert?
 
Ein Klassiker beim Thema Hausratversicherung ist das Thema Fahrrad. Hierbei sollten Sie darauf achten, ob der Diebstahl des Fahrrads mitversichert ist. Falls dieser Schadensfall nicht abgedeckt ist, können Sie ihn in der Regel zusätzlich zur Hausratversicherung abdecken lassen. Allerdings ist hierbei zu beachten, dass in der Regel die Kostenübernahme meist auf 1 % der Versicherungssumme begrenzt ist und nur durch eine nochmalige Mehrprämie weiter erhöht werden kann. Andere mögliche Aufstockungen der Hausratversicherung sind Elementarschäden und Überspannungsbeschädigungen. Natürlich müssen Sie aber bei diesen zusätzlichen Versicherungsleistungen ebenfalls einen höheren Versicherungsbetrag an den Anbieter entrichten.
 
Wo sind die Sachen versichert?
 
Die Hausratversicherung bezieht sich immer auf die Wohnung, die im Versicherungsvertrag benannt ist. Neben der Wohnfläche sind aber auch die Bereiche Balkon, Terrasse oder Loggia durch die Versicherung geschützt. Zudem sind nicht nur die Gegenstände des Versicherungsnehmers versichert, sondern auch von allen Personen im Haushalt, beispielsweise Ehegatten oder Kinder.
 
Höhe der Prämie
 
Welche monatlichen Zahlungen man für die Hausratversicherung zu leisten hat, hängt vor allem von folgenden Faktoren ab:
 
  • Höhe der Versicherungssumme
  • Lage der versicherten Wohnung
 
Unterversicherung vermeiden
 
Als Versicherungsnehmer müssen Sie besonders auf den Punkt der Versicherungssumme achten. Diese gibt als Obergrenze den geschätzten Wert des Hausrats an. Wird sie beispielsweise mit einem Wert von 100 000 Euro taxiert, dann wird die Versicherung im Zweifelsfall auch nur bis zu diesem Betrag einspringen. Sollte sich nun herausstellen, dass die Schadenshöhe aber darüber liegt, ergibt sich für Sie die nachteilige Situation der Unterversicherung, da der restliche Schaden wie erwähnt nicht übernommen wird.

Anzeigen