Sie sind hier: immobilienfinanzierung.com > Startseite > Annuitätendarlehen
Samstag, den 25. Oktober 2014

Annuitätendarlehen


Bei einem Annuitätendarlehen handelt es sich um einen Kredit, bei dem Sie als Kreditnehmer eine feste Rate über den Zeitraum des Darlehens zurückzahlen. Zumindest immer dann, wenn sich die Zinsbindungsfrist über den kompletten Darlehenszeitraum erstreckt. Die jeweilig vereinbarte Rückzahlungsrate für den Kredit setzt sich bei einem Annuitätendarlehen aus zwei Komponenten zusammen:
 
1. Zinsanteil
2. Tilgungsanteil
 
Anteilsveränderung bei Rückzahlung von Annuitätendarlehen
 
Während der Laufzeit des Annuitätendarlehens verringert sich natürlich mit jeder Zahlung die Höhe der Restschuld, aus diesem Grund verändern sich auch die beiden Anteile an der ja festgeschriebenen Gesamthöhe des Zinssatzes der Rückzahlung. So steigt der Tilgungsanteil immer mehr an, während der Zinsabteil abnimmt.
 
Zinsbindungsfrist beim Annuitätendarlehen beachten
 
Die Höhe des vereinbarten Zinssatzes bei einem solchen Darlehen ist vor allem davon abhängig, wie lang man mit der Bank eine Zinsbindung vereinbart wird. Hierbei kann man grob sagen, dass bei einer längeren Zinsbindungsfrist auch höhere Zinsen zu entrichten sind. In der Praxis lassen sich vor allem Zinsfestschreibungen über 5 oder 10 Jahren im Bereich Annuitätendarlehen vorfinden. Manche Kreditgeber offerieren aber auch Darlehen, die über die genannten Zeitperioden deutlich hinaus reichen.

Beispiel für ein Annuitätendarlehen


Um die Verteilung von Zinsen und Tilgung an der Annuität zu verdeutlich, kann man folgendes Beispiel nehmen. Hierbei wird ein Kredit von 100.000,- Euro gewährt. Der Zinssatz wird mit 6 % festgelegt und die jährliche Tilgung soll 2 % betragen. Somit erhält man einen jährlichen Betrag von 8.000,- Euro. Im ersten Jahr der Kreditbedienung setzt sich dieser Betrag aus 6.000,- Euro Zinsen und 2.000,- Euro Tilgung zusammen. Im Laufe des Darlehens nimmt der Zinsanteil immer weiter ab, während der Tilgungsanteil steigt. Beide Anteile zusammen ergeben aber immer die gleiche jährliche finanzielle Aufwendung von zusammen 8000,- Euro, wie man auch an der nachfolgenden Grafik ersehen kann.

Anzeigen